« Wir wissen nicht, welche Probleme im Miteinander Ihnen gerade begegnen,
aber das IKuF hat das Know-how, diese erfolgreich zu meistern. »

Offene Kurse

Rezensionen: Bevor der Sturm beginnt

Empfehlung Managementbuch de 

CFO Forum Schweiz - CFOs empfiehlt Bevor der Sturm beginnt:
"UMSETZBAR: Sie erhalten praktischen Rat, den Sie unmittelbar in Ihrem Beruf oder im Alltag anwenden können"

Bestseller Amazon    Bereits 10.2018 Amazon-Bestseller

1. Rezension des Management-Journals: "Wie Sie Konflikte vorbeugen und bewältigen"

Einer der beliebtesten Sprüche des fiktiven Abteilungsleiters Bernd Stromberg aus der TV-Serie, die seinen Namen trägt, lautete: „Büro ist wie Krieg“. Ganz so schlimm dürfte es in den meisten Unternehmen wohl nicht zugehen, aber der Satz enthält eben auch eine unbestreitbare Tatsache. Dort wo Menschen zusammenkommen, können Konflikte entstehen. Wenn zwei Mitarbeiter überhaupt nicht miteinander harmonisieren, dann senkt das die Produktivität. Und damit wird das Eingreifen der Führungskraft notwendig. Noch besser wäre es natürlich, wenn der Konflikt gar nicht erst entstünde. Wie es Führungskräfte schaffen, Konflikte zu vermeiden, will Timo Müller in seinem Buch zeigen.

Konflikte sind nicht immer lautstark

Zu Beginn seines Buchs sensibilisiert Müller, der über langjährige Erfahrung als Konfliktcoach und Konfliktmoderator verfügt, für das Thema. Ein Konflikt muss sich nicht immer gleich lautstark und öffentlich in einem Streit ausdrücken. Liefert ein Mitarbeiter regelmäßig ein Arbeitsergebnis ab, dass nicht den Vorstellungen der Führungskraft entspricht, besteht zwischen beiden ein Konflikt.

Konflikte können auch bestehen, ohne dass man sich dessen so unmittelbar bewusst ist. So schildert Müller ein Beispiel, in dem sich ein Mitarbeiter in der Kantine bei anderen Kollegen darüber beschwert, dass der „Chef“ es immer noch nicht geschafft habe, den Termin für die Weihnachtsfeier festzulegen, obwohl es doch bereits Ende August sei.

Müller appelliert daran, solche Situationen ernstzunehmen und Konflikte nicht zu unterschätzen. Denn sie können sich wie ein Virus im Unternehmen verbreiten. Sie sind schlecht für die Mitarbeitergesundheit und erhöhen Fehlzeiten.

Techniken und Strategien gegen Konflikte

Der Ratgeber ist sehr flüssig und gut lesbar geschrieben. Müllers Beispiele sind spürbar aus dem Leben in Unternehmen gegriffen. Dabei drängt er den Leser nicht in eine passive Rolle. Der Text ist von vielen kleineren Aufgaben und Fragen durchsetzt, die dazu einladen, das eigene Verhalten zu beobachten und auch kritisch zu betrachten. Dabei gelingt es dem Verfasser besonders auf das Thema Kommunikation aufmerksam zu machen. Wie eine Führungskraft Kritik übt, oder mit ihren Mitarbeitern spricht, kann ein starker Auslöser von Konflikten sein.

Müller vermittelt „Must haves“ für eine erfolgreiche Vermeidung von Konflikten und deren Deeskalation und klärt darüber auf, wie sich kommunikative Fallstricke vermeiden lassen.

Zwar drehen sich viele Aspekte des Buchs um den Umgang mit „schwierigen“ Mitarbeitern oder beschäftigen sich damit, warum Mitarbeiter weniger leisten, als sie könnten; dennoch ist das Buch auch sehr lesenswert und lehrreich für Projektmanager, Berater oder besonders engagierte Mitarbeiter.

Management-Journal-Fazit
Ein gut geschriebener Ratgeber, der dem Leser erklärt, wie sich Konflikte lösen und vermeiden lassen. Die vielen Praxistipps und Handlungsempfehlungen werden sich auch außerhalb des Büros bewähren. Ein sehr empfehlenswertes Buch.

Stephan Lamprecht

 PROs:  

  • Praxisnah
  • Fein beobachtet
  • Gute Lösungen

 Lesbarkeit: 10.0/10    Nutzwert: 10.0/10    Anspruch: 10.0/10          

Quelle: Management-Journal

2. Rezension des CFO Forum Schweiz - CFOs   

Das schweizer Online-Forum für Chief Financial Officers (getAbstract) bewirbt das unterhaltsame Sachbuch Bevor der Sturm beginnt.

Das Buch ist in den folgenden Top-Kategorien gelistet: 
"umsetzbar: Sie erhalten praktischen Rat, den Sie unmittelbar in Ihrem Beruf oder im Alltag anwenden können"
Und: auch geeignet "für Einsteiger: Sie finden mit dem Text einen leichten Einstieg ins Thema".

"Timo Müller geht in seinem Buch ausführlich auf die Folgen und Kosten von Konflikten ein und führt Führungskräften eindringlich vor Augen, welchen Anteil sie selbst am Entstehen von Konflikten haben – und was sie tun können, um das zu vermeiden. (...) Müller springt von Beispiel zu Beispiel, würzt diese mit Analogien, Anekdoten und Zitaten und gibt pragmatische Tipps. (Damit) können Führungskräfte von der Lektüre profitieren."  (Quelle: Kurz-Abstract zum Buch)


"Zusammenfassung

Konfliktmanagement ist eine Führungsaufgabe. Je früher Sie agieren, desto geringer der Schaden.

Konflikte im Arbeitsleben sind unvermeidbar. Doch sie müssen nicht eskalieren. Sie als Führungskraft können Einfluss nehmen auf das, was in Ihrem Umfeld geschieht. Mit Kenntnissen in puncto Konfliktmanagement können Sie bei sich anbahnenden Konflikten frühzeitig eingreifen, diese verhindern oder zumindest in geordnete Bahnen lenken. Sie können die Entstehung negativer Emotionen eindämmen und für eine konstruktive Austragung des Konflikts sorgen. Da Sie aber nicht vorhersehen können, welche konkreten Konfliktsituationen künftig auf Sie zukommen, sollten Sie sich Kerntechniken des Konfliktmanagements aneignen.

Grundsätzlich gilt: Je früher Sie aktiv werden, desto geringer ist der bis dahin entstandene Schaden. Das liegt in Ihrer Verantwortung als Führungskraft. Um mit Laotse zu sprechen: „Verantwortlich ist man nicht nur für das, was man tut, sondern auch für das, was man nicht tut.“ In diesem Sinne sollten Sie handeln, sobald sich Konflikte zwischen Ihren Mitarbeitern und Ihnen oder Konflikte unter den Mitarbeitern anbahnen. Wenn Sie Konflikte nicht abwenden können..." 

Ab hier ist die Zusammenfassung beim CFO-Forum kostenpflichtig.  (Quelle des zitierten Textes)

"Das CFO Forum Schweiz – CFOs spricht Personen an, die einen engen Bezug zur finanziellen Unternehmensführung haben. Im Einzelnen sind dies aktive Finanzchefs von grossen und mittelgrossen Konzernen und Unternehmen, Fachführungskräfte aus dem Bereich der finanziellen Unternehmensführung, ehemalige Finanzchefs, die dem Berufsstand noch eng verbunden sind sowie Professoren und Dozenten im Bereich der finanziellen Unternehmensführung von Fachhochschulen und Universitäten." (mehr)

3. Rezension von Generationen-Gespräch.de   

"Für viele Deutsche scheint es dagegen erstrebenswert zu sein, den Pokal für die schärfste und fieseste Kritik nach Hause tragen zu dürfen.
Hierzulande macht man sich gegenseitig zur Schnecke, geigt sich die Meinung oder erklärt jemandem, was Phase ist. Und wenn’s hart auf hart kommt, rammen wir uns gegenseitig verbal auch schon mal ungespitzt in den Boden.

In der deutschen Sprache gibt es unzählige Ausdrücke dafür, einer anderen Person Vorwürfe zu machen – weit mehr als in den meisten anderen Sprachen, wie Konfliktcoach Timo Müller in seinem lesenswerten Buch 'Bevor der Sturm beginnt' schreibt."

"Buchempfehlungen":

"Konflikte schon in ihrer Entstehungsphase erkennen und entschärfen
- bevor sie eskalieren und viel Porzellan zerschlagen wird. Konfliktexperte Timo Müller beschreibt in seinem sehr unterhaltsamen Buch Situationen aus der Arbeitswelt, die man aber auch hervorragend auf den normalen Alltag übertragen kann.
Timo Müller, Bevor der Sturm beginnt. Wie Führungskräfte effektiv Konflikte verhindern und bewältigen". Wiley-VCH, 2018"

Quelle des Zitats

4. Rezensionen der Buchrückseite

» Klar und flüssig geschriebenes Fachbuch mit wichtigen Details. Hilfreiches Werkzeug für den sicheren Umgang mit Konflikten! «

Thomas Odenhoven, HR Director/Personalleiter Prysmian Werk Wuppertal


» Der Autor beschreibt auf gut lesbare Art, wie man als Führungskraft mit Konflikten umgehen soll und diese konstruktiv lösen und auch vermeiden kann. Ein sehr empfehlenswertes Sachbuch. «

Erik Hallenberg, Managing Director/Geschäftsführung, Automobilbranche

Quelle: Rezensionen der Buchrückseite.

5. Rezension: "Bevor der Sturm beginnt - Konfliktmanagement für Führungskräfte: Buchtipp"

Nicht nur Führungskräfte sollten dieses Buch lesen, auch für (Projekt-)Manager, Schichtleitungen, HR-Manager und engagierte Mitarbeiter ist es eine wertvolle Hilfe. Um als Führungskraft Mitarbeiter-Konflikten, Vorgesetzten-Mitarbeiter-Konflikten und emotionalen Eskalationen entgegenzuwirken, sind professionelle Kenntnisse zum Konfliktmanagement erforderlich. Wie man diesen bereits im Vorfeld begegnet, darüber schreibt Dr. Timo Müller in seinem neuen Buch „Bevor der Sturm beginnt – Wie Führungskräfte effektiv Konflikte verhindern und bewältigen“.

So bereitet man sich auf Stürme am Arbeitsplatz vor
Die Chaostheorie besagt, dass ein Sturm durch den Flügelschlag eines Schmetterlings entstehen kann. Tatsächlich entstehen Stürme im Berufsleben oft aus scheinbaren Lappalien und wachsen sich zu bedrohlichen innerbetrieblichen Konflikten aus. Im Kern bergen sie die emotionale Eskalation, der nur schwer beizukommen ist, wenn der Sturm erst im vollen Gange ist. Wie man diesen aber bereits im Vorfeld begegnet, darüber schreibt Dr. Timo Müller in seinem neuen lesenswerten Buch „Bevor der Sturm beginnt – Wie Führungskräfte effektiv Konflikte verhindern und bewältigen“.

„Sie sind kein Wettergott. Sie werden Stürme nicht verhindern können. Aber Sie entscheiden, ob Sie auf einen Sturm vorbereitet sind. Und: Sie haben Einfluss darauf, wie gut Sie auf diesen Sturm vorbereitet sind“, schreibt der Experte für Konfliktmanagement im ersten Kapitel seines praxisorientierten Ratgebers. Anschaulich und mit zahlreichen Fallbeispielen aus der persönlichen Konfliktmoderations-Praxis schildert Müller, welche Kerntechniken des Konfliktmanagements es gibt, wie man den Weg zum stressfreien Umgang mit Konflikten absteckt und wie man als Führungskraft verhindert, dass Konflikte überhaupt erst entstehen.

Es ist oft die emotionale Sprengkraft, die einen durchaus notwendigen Konflikt eskalieren lässt. Wie man Deeskalationsstrategien anwendet und für das Team denkt, ist von besonderer Bedeutung. Denn: Ein Mitarbeiterkonflikt ist keine Privatangelegenheit. Das macht Timo Müller in seinem Buch „Bevor der Sturm beginnt“ überdeutlich. „Baue Dämme, bevor die Wassermassen kommen“, lautet sein Credo. Denn eines ist sicher: Sie werden kommen“, fasst er die Erkenntnisse seiner langjährigen Arbeit plakativ zusammen. Für seine Leser bietet er Selbsttests und Praxisbeispiele und gibt ihnen wertvolle Handlungsstrategien an die Hand, um in kommenden Stürmen das Unternehmensschiff auf Kurs zu halten.

Quelle 

6. Rezension: "Wenn Führungskräfte Verantwortung übernehmen. Weniger Konflikte am Arbeitsplatz – erfolgreichere Zusammenarbeit!"

Die Zusammenarbeit am Arbeitsplatz ist nicht immer frei von Auseinandersetzungen und Konflikten. "Leider fällt das Kind zu oft in den Brunnen." Es wird zu spät eingegriffen. Der Konfliktexperte Dr. Timo Müller (IKuF) wirbt für einen proaktiven Umgang mit Konflikten. Er plädiert dafür, dass Führungskräfte sich mehr dafür engagieren, Konflikte zu verhindern und Konflikte gleich nach deren Entstehung zu bewältigen.

Dies ist möglich – wenn man die Geheimnisse des Konflikte-Managens kennt. Leider werden viele Konflikte in Unternehmen mit Laien-Kenntnissen bearbeitet. Es fehlen spezielle Fachkenntnisse, wie Konflikte professionell zu bewältigen sind. Einfache Kommunikationskenntnisse reichen bei komplexen Konflikten nicht aus. 

Warum ist das Thema wichtig?
Aber warum sollte sich eine Führungskraft überhaupt mit diesem Thema befassen. Können Mitarbeiter, die sich streiten, das nicht selbst regeln? Hat die Führungskraft nichts Wichtigeres zu tun? Es gibt Irrtümer, die aufgeklärt werden müssen. Denn diese Aufklärungsarbeit schafft bei Führungskräften die Motivation, sich intensiv(er) mit dem Konflikte-Managen zu befassen.
Auch wenn dies nicht direkt wahrnehmbar ist: Konflikte kosten Unternehmen Geld! Denn sie führen zu Demotivationen und Leistungsminderungen auf der Mitarbeiterseite, zu Fehlzeiten, zu ineffektiver Zusammenarbeit, zu Zeitverlusten und sogar zu Kündigungen.

Aufbauend auf diesen grundsätzlichen Gedanken ist es außerdem hilfreich, für konkrete Situationen am Arbeitsplatz Handlungsempfehlungen zu erhalten und (Verursachungs-)Zusammenhänge zu verstehen. Wie schaffe ich es beispielsweise, Konflikte nicht zu eskalieren? Wie verhindere ich, dass Konflikte aus Versehen entstehen? Es ist an der Zeit zu handeln, bevor das Kind in den Brunnen fällt – bevor der Sturm beginnt.

Das Buch ist auch interessant für: (Projekt-)Manager, HR-Manager, Controller, Schichtleitungen, Ausbildungsleitungen, Betriebsräte und engagierte Mitarbeiter.

Das Besondere am Buch

  • Bevor der Sturm beginnt fokussiert auf den Zeitpunkt der "Konfliktgeburt" und die Entstehungszeit davor. Frei nach dem Motto: "Der frühe Vogel, bearbeitet den Konflikt erfolgreich!"
  • Die Inhalte des Buches werden auf eine unterhaltsame Art und Weise vermittelt (Anekdoten, Metaphern, Zitate, Selbstreflektionen, Rätsel, Statistiken zum Arbeitsalltag etc.). Der Autor nutzt dabei seine methodisch-didaktischen Erfahrungen und Kenntnisse als Business-Trainer.

Quelle: beck-shop.de (zweite Rezension in der Rubrik "Rezensionen")

7. Rezension von business-on.de: "Führungskräfte: Konfliktmanagement - frühzeitig erfolgreich intervenieren"

Das Buch „Bevor der Sturm beginnt“ von Konfliktexperte Timo Müller soll Führungskräfte dazu befähigen, sich im Konfliktkontext frühzeitig mit Erfolg einzuschalten: im Vorfeld der Konfliktentstehung, um unnötige Spannungen ganz zu verhindern, und in der Situation der Konfliktentstehung, um einer möglichen, emotionalen Eskalation vorzubeugen.

Der Erfolg des frühzeitigen Dazwischentretens und Vermittelns zeigt sich zum einen daran, dass die Produktivität und Wirtschaftlichkeit des betreffenden Teams bzw. der Abteilung sich nicht verschlechtert und sich gegebenenfalls sogar erhöht.

Das meint im Detail: eine stabil bleibende oder höhere Arbeitsmotivation bei den Konfliktbeteiligten und weniger Fehlzeiten durch tatsächliche oder vorgetäuschte Krankheiten. Außerdem lässt sich in diesem Fall über eine größere Mitarbeiterzufriedenheit eine erhöhte Mitarbeiterbindung ans Unternehmen erreichen. Es sind weniger Personalressourcen für die Austragung eskalierender Konflikte gebunden und es gibt weniger von Mitarbeitern initiierte Kündigungen."

Fortsetzung des Textes unter "Buchtipp" auf business-on.de

8. Rezension hrm.de: "Bevor der Sturm beginnt - Wie Sie Konflikte vorbeugen und bewältigen"

     hrm.de ist "eines der führenden Netzwerke für Personalmanager in Deutschland, Österreich und der Schweiz"

9. Rezension der Berliner Morgenpost: "Buchtipp: So lösen Führungskräfte Konflikte am Arbeitsplatz richtig"

10. Rezension Online-Portal Rationell reinigen - Gebäudedienste: "Lesetipps: Bevor der Sturm beginnt"

11. Rezensionen von Leser(innen) bei Amazon

     Rezensionen


Buch-Zusammenfassung, Radio-Interview, Bestellmöglichkeiten in 32 Ländern etc.:  www.bevor-der-sturm-beginnt.de

 

Sie haben Fragen?

Bitte sprechen Sie uns an! 
Das IKuF ist gerne für Sie da.

Wir freuen uns über Ihre Nachricht:

Referenzen

Kundenstimmen und Feedbacks aus meinen Kursen, Coachings und Vorträgen

  • R. Lersch, Abteilungsleiterin

    Als Führungskraft mit sieben Gruppenleitungen trage ich die Verantwortung für 100 Angestellte und behinderte Menschen. Dr. Timo Müller coachte mich über mehrere Monate und führte auch eine Gruppen-Supervision für alle Angestellten durch (...). Herrn Dr. Müller habe ich wieder meine positive Einstellung zur Arbeit und die Bewältigung der Anforderungen und der täglich wechselnden Herausforderungen zu verdanken. Meine Arbeitsgesundheit hat er sehr positiv beeinflusst.
    Mit freundlichen Grüßen und einem herzlichen Dank.

    Ruth Lersch, Rurtalwerkstätten
    (Personalverantwortllch entsprechend Führungsebene Abteilungsleitung)

     

  • T. Saponjac, Bereichsleiter

    Ich bin Bereichsleiter und habe mehrere Teams und Bereiche zu leiten. Zwei Mitarbeiterinnen haben untereinander ein Problem gehabt und dies schon seit vielen Jahren. Ich hatte die Hoffnung aufgegeben. (...) An dieser Stelle möchte ich mich bei Ihnen Herrn Dr. Müller herzlich bedanken. Ich war und bin von Ihrer Leistung begeistert und beeindruckt. Eine Lösung des Konflikts hatte ich nicht für möglich gehalten.

    Thomas Saponjac, Bereichsleiter, Jobcenter Düsseldorf

  • C. Hecker, Abteilungsleiterin

    Herr Timo Müller vom IKuF hat in 09.2019 eine Inhouse-Schulung für Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Stadt Hamm mit dem Titel „Deeskalierende Gesprächsführung“ durchgeführt. Herr Müller hat es sehr gut verstanden, die Teilnehmenden mit ihren unterschiedlichen Erfahrungen und Ausbildungen (z. B. Verwaltung, Architektur, Soziale Arbeit) in das Thema einzubinden. Durch seine persönliche Art der Wertschätzung und Motivation, verbunden mit praktischen Tipps, haben die Teilnehmenden aktiv mitgearbeitet, und selbst „alte Hasen“ haben neue Erfahrungen mitgenommen. Alle Teilnehmenden haben den Kurs weiterempfohlen.

    Christine Hecker, Abteilungsleiterin, Stadt Hamm

  • F. Heidenreich, Abteilungsleiter

    Ich bedanke mich bei Herrn Dr. Müller für die professionelle Durchführung des zweitägigen Workshops „Erfolgreiche und stressfreiere Zusammenarbeit des Rettungsdienstpersonals“. Ihre Moderation hat einen wesentlichen Beitrag zur Bewältigung von Konflikten in meiner Abteilung beigetragen. Konstruktive Ideen zur Lösung von Konflikten wurden gemeinsam mit allen Teilnehmenden entwickelt und konnten im Anschluss mit Hilfe von ergebnisorientierten Vereinbarungen auch in der täglichen Praxis umgesetzt werden.

    Felix Heidenreich, Abteilungsleiter, Stadt Bünde

  • Dr. L. Tepe, Personalleiter

    Im Frühjahr 2019 hat Herr Dr. Timo Müller einen 60-minütigen Vortrag (...) gehalten. Überdies hat er bereits im Januar 2019 für interessierte Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Kreises ein zweitägiges Inhouse-Seminar (...) durchgeführt. Sowohl der Fachvortrag als auch das Seminar stießen bei den unterschiedlichen Zielgruppen auf ausgezeichnete Resonanz. (...) Ich bin sehr zufrieden mit den Leistungen von Herrn Dr. Müller und empfehle ihn gerne weiter.

    Dr. Linus Tepe, Leiter Personalamt, Kreis Warendorf

  • A. Schmidt, Geschäftsführer

    Der Wasserverband Gifhorn hatte mit Unterstützung vom IKuF im Zeitraum zwischen 2016 und 2018 Mitarbeiterbefragungen und darauf aufbauende (Gruppen-)Coachings für Führungskräfte durchgeführt. Wir waren nicht nur von der hohen Fachkompetenz Dr. Müllers, sondern auch und besonders von seiner spannenden Präsentation des Stoffes begeistert. Die Zusammenarbeit mit Herrn Dr. Müller hat sich auf jeden Fall gelohnt und kann nur weiterempfohlen werden. 

    Dipl. Ing. Andreas Schmidt, Geschäftsführer Wasserverband Gifhorn

  • F. Weßling, stellv. Niederlassungsleiter

    Im Rahmen unserer jährlichen Auftaktveranstaltung hat Herr Dr. Müller (IKuF) ca. 90 min zum Thema 'Kommunikation am Arbeitsplatz' referiert. Bei allen Teilnehmern ist der Vortrag sehr gut angekommen. Die Ausführungen waren kurzweilig, teilweise zum Schmunzeln und für alle Teilnehmer ertragreich. Das Feedback auf die Veranstaltung, insbesondere wegen der immer wieder spontanen Einbeziehung der Zuhörer durch Fragen von Herrn Dr. Müller, war sehr positiv. 

    Frank Weßling, stellvertretender Niederlassungsleiter und Prokurist, Funk Versicherungsmakler GmbH, Bielefeld

     

  • C. Schottke, Geschäftsführer

    Wir haben unsere Abteilungsleiter und die Geschäftsführung in einem eintägigen Inhouse-Seminar von Herrn Dr. Müller (IKuF) im internen Konfliktmanagement schulen lassen. Das Seminar war in höchstem Maße praxisrelevant und wird meinen Mitarbeitern und mir definitiv eine Hilfe im Alltag sein. Auf Grund des durchweg überzeugenden Vortrags haben wir Herrn Dr. Müller bereits für weitere Seminare verpflichtet und sind sicher, hiermit unseren Führungskräften weiteres wertvolles Wissen zur fortlaufenden Verbesserung der Zusammenarbeit zu verschaffen. 

    Christoph Schottke, Geschäftsführer, BGS technic KG, Wermelskirchen
  • G. Fuchs, Leiter Bildungszentrum an Klinik

    Dr. Timo Müller gestaltete am Bildungszentrum der LVR-Klinik Bonn mehrfach zwei Kurstage „Deeskalierende Gesprächsführung“. Seine Kurse erfahren sehr positives Feedback. Er erreicht die Teilnehmenden durch eine attraktive Kursgestaltung und den Einsatz einer modernen, didaktischen Methodenvielfalt. Die Themen werden von den Teilnehmenden als lebens- und berufspraxisnah wahrgenommen. (…) Wir empfehlen Herrn Dr. Timo Müller vom IKuF-Institut sehr gerne weiter.

    Gerold Fuchs, Leiter des Bildungszentrums der LVR-Klinik Bonn
  • M. Urbanek-Westermann, Personalentwicklerin

    Herr Dr. Müller hat unsere Führungskräfte aus unterschiedlichen Abteilungen inhaltlich kompetent und methodisch interessant durch das schwierige Thema "Handeln in Konflikt-Kontexten" geführt . Vor allem seine motivierende und die einzelne Person konkret einbeziehende Art hat die Teilnehmenden sehr angesprochen und eine gelungene Zusammenarbeit ermöglicht.

    Mariane Urbanek-Westermann, Referat Personalentwicklung, Bistum Münster

    IKuF - Institut
    für Konfliktmanagement
    und Führungskommunikation


    Kontakt

    IKuF-Institut - Dr. Timo Müller
    Paul-Henri-Spaak-Straße 16
    51069 Köln

    Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
    0221 - 820 055 321

    Website durchsuchen

    IKuF aktuell - Newsletter

    Der Newsletter erscheint circa 3-4 Mal im Jahr und umfasst aktuelle Themen rund um ein produktiveres Miteinander am Arbeitsplatz.

    Abonnieren Sie unseren Newsletter:

    Bitte JavaScript aktivieren, um das Formular zu senden