ANTWORT ZU FRAGE 3

Bei Ihrem Konflikt trifft nur eine Aussage zu.

Sie und die andere Konfliktseite sind dazu in der Lage, den Konflikt (grundsätzlich) sachlich und konstruktiv auszutragen. Es ist (grundsätzlich) eine gemeinsame Lösung des Konflikts erreichbar.
Mit "grundsätzlich" ist hier gemeint, dass eine Lösung möglich ist. Dies setzt aber voraus, dass beide Seiten weiterhin respektvoll miteinander umgehen.

Handlungsempfehlung:

Wenn Sie mit der anderen Konfliktpartei bereits über den Konflikt gesprochen haben, ist dies eine gute Ausgangssituation. Setzen Sie Ihre Kommunikation zum Thema fort.

Führen Sie auf jeden Fall mit der Person, mit der Sie im Konflikt sind, ein klärendes Gespräch - unter vier Augen.

Wenn es mehrere Beteiligte auf einer Konfliktseite gibt, ist es ratsam, eine neutrale Person dazu zu bitten. Diese kann die Austragung des Konflikts moderieren - z.B. die verantwortliche Führungskraft. (Diese sollte im Moderieren von Konflikten kein Laie sein, d.h. qualifiziert worden sein.).

 

Weiter zur letzten Seite: Was Sie über Konflikte am Arbeitsplatz wissen sollten