Allgemeine Geschäftsbedingungen: IKuF-Feedback-Service 

 

Die Dienstleistung des Instituts Dr. T. Müller für Konfliktmanagement & Führungs-
kommunikation ( IKuF ) – fortan als „Dienstleister" benannt – richten sich an Unter-
nehmen, die die Feedbacks ihrer Mitarbeiter erfassen und auswerten möchten.
Die Details der Dienstleistung werden im Angebotstext benannt.

 

1. Buchung

Um einen IKuF-Feedback-Serivce zu buchen, ist eine schriftliche Anmeldung
erforderlich. Die Buchung eines Feedback-Services wird vom Dienstleister
schriftlich per Mail oder Brief bestätigt und gilt dann als verbindlich. Erst mit der
schriftlichen Buchungsbestätigung durch den Dienstleister kommt der Dienst-
leistungsvertrag zustande.

Der Veranstalter ist berechtigt, jede Buchungsanfrage ohne Angabe von Gründen
zurückzuweisen.

 

2. Bezahlung

Mit der Buchungsbestätigung wird auch die Rechnung für den Feedback-Service
zugesandt (per Mail oder Brief).

Der Teilnehmerbeitrag ist innerhalb der in der Rechnung genannten Frist zu be-
zahlen. 50 % direkt nach dem Vertragsabschluss und 50 % 2 Wochen vor Beginn
des Feedback-Service-Prozesses. Der Feedback-Service-Prozess beginnt mit
der Übersendung der Personen-Daten (Daten der lizensierten Feedback-Geber)
des Kunden an den Dienstleister.

 

3. Schadenersahtz bei Ausfall der IKuF-Homepage

Schadenersatzansprüche aufgrund eines kurzzeitigen Ausfalls der Internet-
präsenz können nicht geltend gemacht werden.

 

4. Rücktrittsbedingungen

Der Rücktritt von einer Buchung muss schriftlich erfolgen. Maßgeblich ist in
diesem Zusammenhang der Eingang des Rücktrittschreibens beim Dienst-
leister.

Bei einem Rücktritt innerhalb von 18 Wochen vor Dienstleistungsbeginn wird
eine Bearbeitungsgebühr von 25,- Euro erhoben. Bereits gezahlte Beiträge
werden umgehend abzüglich der Bearbeitungsgebühr erstattet.
Die Ausnahme davon ist ein Rücktritt innerhalb von 4 Wochen vor Dienst-
leistungsbeginn. In diesem Fall fallen 30% des Gesamtbeitrags an und
70% werden erstattet. Hier gilt wiederum die Ausnahme, dass bei einem
Rücktritt innerhalb von 2 Woche vor Kursbeginn der gesamte Teilnehmer-
beitrag (100%) als Kosten berechnet bzw. einbehalten wird.

Die genannten Geldbeträge sind bis maximal 10 Tage nach Bestätigung der
Stornierung auf das Konto des Dienstleisters einzuzahlen.

 

5. Nicht-Feedback-Abgabe von Mitarbeitern des Kunden-Unternehmens

Der Kunde hat dafür Sorge zu tragen, dass die lizensierten Feedback-
Geber(innen)/Mitarbeiter(innen) seines Unternehmens Feedbacks formu-
lieren. Geben Mitarbeiter(innen) keine Feedbacks ab, können hieraus keine
Schadenersatzansprüche geltend gemacht werden.

 

6. Unterlagen und Nutzungsrechte

Die im Dienstleistungsprojekt genutzten Text-Inhalte/schriftlichen Unterlagen sind
– in Wort wie in Schrift – urheberrechtlich geschützte Daten. Sie sind ausschließlich
zur Verwendung im Rahmen des IKuF-Feedback-Service-Projektes bestimmt.
Jegliche Vervielfältigung, Nachdruck oder Übersetzung und Weitergabe der Daten
an Dritte – auch in Teilen – sind ohne die ausdrückliche vorherige schriftliche
Zustimmung des Dienstleisters nicht gestattet. Dies gilt auch für die Weitergabe
der Daten in abgewandelter Form. Urheberrechtliche Verletzungen werden gege-
benenfalls zivilrechtlich verfolgt.

Dem Kunden wird ein zeitlich unbegrenztes Nutzungsrecht an den Arbeitsergeb-
nissen eingeräumt.

 

7. Datenschutz

Die Daten der Teilnehmer und der zugehörigen Unternehmen werden über
EDV erfasst und vom Veranstalter nicht an Dritte weitergegeben.

 

8. Gerichtsstandsvereinbarung

Der Gerichtsstand ist Köln.

 

9. Schlussbestimmungen

Nebenvereinbarungen jeglicher Art bedürfen zu ihrer Wirksamkeit der Schrift-
form.

 

10. Salvatorische Klausel

Erweist sich eine hier geregelte Bestimmung als unwirksam, so berührt dies
die Wirksamkeit der übrigen Bestimmungen nicht.

 
 

Stand: 02.2012